Beratung

Voraussetzungen für eine Beratung

Die Durchführung einer Beratung ist an einige Voraussetzungen geknüpft, ohne die der Beratungsprozess nicht gelingen kann. Diese Voraussetzungen betreffen sowohl uns als auch unsere Klienten. Welche Voraussetzungen sind dabei gemeint?
• Freiwilligkeit: Die Beratung ist gewünscht. Sie haben ein eigenständiges und begründetes Interesse an einer Beratungsbeziehung. Wir beraten nur dann, wenn auch eine Beratung gewollt ist. Eine Beratung kann daher auch nicht ohne eigene Einsicht "von anderen verordnet" werden. Weder im beruflichen als auch im privaten Kontext.
• Persönliche Akzeptanz: Das Gelingen des Beratungsprozesses hängt maßgeblich davon ab, dass wir im vertrauensvollen Miteinander zusammen arbeiten. Damit dies möglich ist, können Sie von uns eine inhaltliche Abstinenz und eine unabhängige neutrale Position erwarten.
• Diskretion: Die in der Beratung thematisierten Inhalte bleiben stets vertraulich. Wir sind zugleich auf ihre Offenheit angewiesen, auch die Themen anzusprechen, die besonders heikel sind und sonst eher verschwiegen werden. Es kann nichts verändert werden, was nicht thematisiert wird, deshalb trauen Sie sich!
• Eigenes Anliegen: Bereits aus dem Aspekt der Freiwilligkeit ergibt sich, dass Sie ein eigenes Anliegen benötigen, um von einer Beratung profitieren zu können. Es reicht nicht von jemand geschickt zu werden. Was ist wirklich Ihr eigenes Interesse? Wir unterstützen Sie auch dabei, das ggf. herauszufinden.

Beratungsanlässe

Wir beraten sowohl Einzelpersonen als auch Paare. Sehr häufig sind nachfolgende Anlässe ein Ausgangspunkt für eine Einzel- bzw. Paarberatung:
• unangemessene Verhaltens-, Wahrnehmungs- und Beurteilungstendenzen auflösen,
• Konflikte in der Familie regeln und Umgang miteinander verbessern,
• Verhaltensrepertoire erweitern und Sinnkrisen überwinden,
• Verhalten analysieren und optimieren,
• Kommunikationsblockaden abbauen,
• Umgang mit Konflikten verbessern,
• Lebensplanung überprüfen,
• Selbstwertgefühl stärken.

Ablauf der Beratung

Zunächst einmal gilt es zu erkennen, wenn ein Beratungsbedarf existiert. Dann heißt es Kontakt aufnehmen. In einem Erstgespräch lernen wir uns kennen und vereinbaren den Beratungsvertrag. Wenn dies geschehen ist, unterstützen wir Sie dabei die konkrete Ausgangssituation zu klären. Sind der Ist- Zustand und die konkreten Beratungsthemen abgesteckt, werden nach der Zielbestimmung die konkreten Ziele und mögliche Wege zur Zielerreichung erarbeitet. Gegebenenfalls nutzen wir bestimmte Interventionen, um mögliche Stolpersteine aus dem Weg zu räumen. In der abschließenden Evaluation wird die Zielerreichung überprüft und im Abschlussgespräch die Beratung und das Ergebnis der Beratung reflektiert. An Beratung interessiert?