Biomeditation

Albert Einstein hält einen anspruchsvollen Vortrag über das Verhältnis von Raum und Zeit. Als er fertig ist, steht ein Zuhörer auf und widerspricht: „Was Sie hier ausgeführt haben, ist mir viel zu spekulativ. Wir sind doch nicht in der Kirche. Nach meinem gesunden Menschenverstand kann es nur das geben, was man sehen und überprüfen kann.“ Einstein lächelte und antwortet: „Dann kommen Sie doch bitte nach vorne und legen Ihren gesunden Menschenverstand hier auf den Tisch.

Das Wissen um den Energiekörper des Menschen vermittelt neue Einsichten über die Wirksamkeit subtiler Kräfte. Im Energiesystem sind alle Erfahrungen gespeichert. Unsere körperlichen, geistigen und seelischen Probleme spiegeln sich in unserem Energiefeld wieder. Deshalb ist es möglich, über feinstoffliche und geistige Arbeit heilsame Prozesse zu initiieren. Die feinstoffliche Lebensenergie im harmonischen Zusammenwirken von Körper, Geist und Seele ist die Quelle von Gesundheit, Vitalität und Wohlbefinden.  In unserer Praxis können Sie sich mit den nachfolgend ausgewiesenen alternativen Heilweisen behandeln lassen. Diese Vorgehensweisen sind keine Heilbehandlung im medizinischen Sinne, sondern als eine Gesundheitspflege zu verstehen. Ärztliche Anordnungen werden durch uns in keinem Falle geändert. Verstehen Sie bitte diese Vorgehensweisen als eine persönliche Maßnahme der Gesunderhaltung.

 
Anwendung
Essenz des Verfahrens
Handauflegen
Gestautes zum Fließen bringen

Biomeditation Metamorphosa

Was ist Biomeditation?

BIOMEDITATION ist...
... ein eigenständiges System einer ganzheitlichen Bio-Informationsmedizin
... eine medizinische Behandlung ergänzende Meditationsform,
... eine präventive Gesundheitspflege.
Die Biomeditation wurde von dem kasachischen Heiler Viktor Phillippi entwickelt und seit den 90iger Jahren von ihm gelehrt. Es ist eine Maßnahme der Gesundheitspflege, die medizinische Behandlungen wunderbar ergänzt. Die Biomeditation dauert etwa eine Stunde. Der Körper benötigt diese eine Stunde, um die Bioenergie aufzunehmen. In dieser Stunde befreit sich der Körper von negativen Energien und Blockaden. Die Biomeditation wird von einem Biosens durchgeführt. Dieser fungiert als Kanal für die universelle Energie und legt die Hand an verschiedenen Stellen Ihres Körpers auf. Dabei wird gezielt Bioenergie in den Körper eingeleitet. Die Biomeditation wird von einer besonderen Meditations-CD „Melodien der Sterne“ begleitet.

Was beeinflusst Biomeditation?

BIOMEDITATION beeinflusst...
... das seelische, körperliche und geistige Wohlbefinden,
... das Nerven- und Immunsystem und den Stoffwechsel,
... die Regulation des Energiestroms.
Die Bioenergie und die Bioinformation aktivieren gleichzeitig die Abwehrkräfte des Organismus und stärken das Immunsystem, den Stoffwechsel und das Nervensystem. Im körperlichen Bereich arbeitet die Bioenergie auf der molekularen Ebene. Diese Energiebahnen und die sie durchfließenden Energien sind für das menschliche Auge unsichtbar, obwohl sie bereits wissenschaftlich erforscht wurden. Wenn die Bioenergie richtig geleitet wird, befreit sie alle Organe, Körperteile, das gesamte Gewebe und die Knochen, denn für die Bioenergie gibt es keine Hindernisse. Sie durchfließt und durchströmt das gesamte Meridiansystem des Körpers, das energetische Skelett des Menschen und baut dabei vorhandene Blockaden ab. Philippi geht davon aus, das der Körper sich nur dann von seinen Krankheiten befreien kann, wenn die Blockaden beseitigt sind, die diese Krankheit verursacht haben. Dabei verweist er darauf, das viele Krankheiten auch durch mehrere Blockaden verursacht werden und manche Blockade auch die Ursache verschiedener Erkrankungen sein kann. Die Biomediation zielt darauf ab, den Klienten dabei zu unterstützen, körperliche, geistige und seelische Blockaden abzubauen. Der Biosens nutzt dabei vier Grund- Handpositionen, um die Bioenergie im Körper entsprechend zu leiten. Blockaden werden in der Biomeditation als Ursachen von Krankheitssymptomen verstanden. Gelingt es dem Körper, diese aufzulösen, dann ist damit auch der Nährboden von Erkrankungen genommen.
Immer wenn die Bioenergie zu arbeiten beginnt, kommt es zu einer Reaktion. Diese kann sowohl als angenehm als auch als unangenehm empfunden werden. Durch diese Aktivierung befreit sich der Körper von Blockaden und beginnt, zu genesen. Während der Biomeditation kann der Meditierende verschiedene Empfindungen oder Wahrnehmungen haben. Das Temperaturempfinden kann dabei von Eiseskälte über Wärme bis zu Hitze reichen.
Die Intensität der Wärmempfindung hängt davon ab, wie tief die Blockade sitzt, wie stark sie ist und wie lange sie den Menschen schon belastet. Wärme oder Hitze sind hierbei als Zeichen dafür zu sehen, dass die Blockade „verbrennt“. Ein Empfinden von Kälte ist ebenfalls häufig zu spüren, wenn bewusste oder unbewusste Ängste den Körper verlassen. Ein Wechsel von Wärme und Kälte ist ebenso wenig eine Seltenheit, wie ein Verspüren von starken oder schwächeren Kribbeln im Körper. Dies deutet darauf hin, dass der Körper auf der Ebene der Zellen u reinigen beginnt. Das Schmerzempfinden, das während der Biomeditation auftreten kann, variiert je nachvorhandenen Beschwerdebild zwischen Ziehen, Drücken oder Stechen und bedeutet in jedem Fall, dass der Körper beginnt, sich zu befreien. Dabei können auch während der Biomeditation Schmerzempfindungen in Körperbereichen auftreten, in denen Alt-Erkrankungen vorliegen, die bereits schmerzfrei geworden waren. Dieses Phänomen ist vorübergehend und tritt dann zutage, wenn die Gesundheit oberflächlich schon hergestellt ist, der Körper sich aber in seiner Funktion und im Energiefluss noch tiefer regenerieren kann.

Wesentlich in der Biomeditation ist es, die Reaktionen positiv zu nehmen. Dahinter verbirgt sich die Erfahrung, dass alles so geht, wie es gekommen ist: "Denn alles, was in den Körper mit Schmerzen hineingegangen ist, wird ihn auch mit Schmerzen wieder verlassen. Jede Blockade, die mit Angst in den Körper gekommen ist, wird ihn auch mit Angst wieder verlassen. Wenn Sie also diese zeitlich beschränkte Reaktion positiv zu nehmen versuchen, werden Sie Ihrem Körper und Ihrer Seele die Gelegenheit geben, sich zu befreien und zu regenerieren.

Wann ist Biomeditation einsetzbar?

BIOMEDITATION unterstützt in jedem Alter...
... bei Disharmonien im Körper-Geist-Seele-System,
... bei nervlichen Belastungen und Schwächen des Immunsystems,
... bei stressbedingten Störungen des Wohlbefindens.
Biomeditation ist für alle Menschen geeignet, die ihr Nervensystem, Immunsystem und ihren Stoffwechsel aktivieren, ihr Körper-Geist-Seele-System stabilisieren und nachhaltig Stress abbauen wollen. Aufgrund der Fokussierung des Geistes auf ein gesundes Denken, kann es zu Veränderungen in der Wahrnehmung der eigenen Person und der Umwelt kommen.